BMBF-Logo_web

BMBF-Pilotmaßnahme – KMU-innovativ: Einstiegsmodul

Anfang September gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt, dass die Förderinitiative KMU-innovativ um die Pilotmaßnahme KMU-innovativ: Einstiegsmodul ergänzt wird.
Die auf drei Stichtage (15. Januar 2018, 15. Juli 2018, 15. Januar 2019) begrenzte Pilotmaßnahme ist auf die frühe Phase im Innovationsprozess gerichtet, in der neue Ideen und Forschungsergebnisse auf ihre Relevanz für die Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsentwicklung in den Unternehmen bewertet und die Konzeption und Planung für spätere FuE-Arbeiten vorgenommen werden.

Ziel ist es, KMU, die bisher noch wenig oder keine Erfahrung mit der Forschungsförderung des BMBF haben, den Zugang insbesondere zu den Technologiefeldern der Förderinitiative KMU-innovativ zu erleichtern und sie bei der Erarbeitung von wettbewerbsfähigen Projektvorschlägen zu unterstützen.

Zuwendungen können im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt werden. Mit dem Programm können Unternehmen bei einem maximalen Zuschuss von 50.000 Euro über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten bis zu 100 Prozent ihrer förderfähigen Projektkosten erstattet bekommen. Dies umfasst beispielsweise Ausgaben für Personal sowie für externe Analyse- und Beratungsleistungen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1407.html