BMBF-Logo_web_neu

Exzellenzuniversitäten – Die Entscheidung ist gefallen

Zwei der insgesamt 11 deutschen Universitäten bzw. Universitätsverbünde, die sich zukünftig „Exzellenzuniversität“ nennen dürfen sind in NRW:
Die Rheinisch-Westfälische Technische Universität Aachen und die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

39 internationale Wissenschaftler, hochkarätige Experten haben nach einem umfangreichen Auswahlprozess zusammen mit den Forschungsministern des Bundes und der Länder über die Förderung entschieden. Sie beginnt ab dem 1. November 2019 und läuft dann für mindestens 7 Jahre. Die 11 ausgezeichneten „Exzellenzuniversitäten“ erhalten Fördergelder von jeweils 10 – 28 Millionen Euro im Jahr. Von den im Rahmen der Exzellenzstrategie Deutschlands aufgebrachten insgesamt 533 Millionen Euro pro Jahr gehen 148 Millionen an die Exzellenzunis und der Rest an die ausgewählten Exzellenzcluster.

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen darf Ihren Titel der „Elite-Universität“ für weitere 7 Jahre tragen, während die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn erstmals zur Riege der „Elite-Unis“ gehört.

Das Ergebnis dieses Wettbewerbs zeigt einmal mehr, dass Nordrhein-Westfalen ein leistungsstarker Wissenschafts- und Forschungsstandort ist. BIO.NRW gratuliert den beiden Universitäten zur erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb und zum Gewinn der zusätzlichen Förderung.