dig

Innovationspreis der BioRegionen 2019 geht an Norden Vaccines, alphaSept und BlueLab Wasseranalysesysteme GmbH

Im Rahmen der diesjährigen Deutschen Biotechnologietage (DBT) in Würzburg wurde am 9. April der Innovationspeis der BioRegionen verliehen. Die Verleihung des Preises, der in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal vergeben wurde, erfolgt durch den Arbeitskreis der BioRegionen Deutschlands. Verantwortlich für die Organisation des Wettbewerbs waren dieses Mal BioRiver – Life Science im Rheinland e.V. (Düsseldorf) sowie InfectoGnostics Forschungscampus Jena e.V. (Jena).

Am 18. Februar 2019 endete die Bewerbungsfrist für den Preis, der sich an anwendungsorientierte Patente aus der Biotechnologie-/LifeScience-Forschung richtet. Prämiert werden die drei besten Ideen jeweils mit einem in Höhe von 2000 € dotierten Preis. Neu in diesem Jahr ist die zusätzliche Verleihung eines Publikumspreises im Wert von 500 €.

Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs sind Norden Vaccines der TU Braunschweig, alphaSept aus Garching und BlueLab Wasseranalysesysteme GmbH aus Tübingen. Auch der Publikumspreis ging an alphaSept.

Ein weiteres Novum in diesem Jahr war die Entscheidungsfindung, die teils interaktiv erfolgte.

Ein Ziel des Innovationspreises der BioRegionen besteht darin, den Transfer von Erfindungen, Entwicklungen und Wissen aus Wissenschaft und Forschung in unternehmerische Verwertung zu fördern. Darüber hinaus dient der Preis auch dazu, der Öffentlichkeit die Biotechnologie und ihren Nutzen näher zu bringen.

Das BIO.NRW-Team gratuliert den diesjährigen Gewinnern des Innovationspreises der BioRegionen herzlich!

Weitere Informationen finden Sie hier.