Foto_BIO-Europe_Spring

Nachbericht BIO-Europe Spring

Das Ausstellungs- und Konferenz-Jahr 2019 hat für BIO.NRW in der österreichischen Hauptstadt Wien begonnen: auf der BIO-Europe Spring vom 25. bis 27. März. Die „kleine Schwester“ der BIO-Europe war für BIO.NRW Anlass – in Kooperation mit NRW International, der Außenwirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Nordrhein-Westfalen – einmal mehr einen NRW-Landesstand zu organisieren.

Auf unserem Gemeinschaftsstand präsentierten sich insgesamt acht Unternehmen, die die unterschiedlichsten Bereiche innerhalb der Life Sciences abbilden: AYOXXA, CATO, CRS, EIT Health, MLM und Sacura stellten ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen vor. Diese Gruppe erfolgreicher und dynamischer Unternehmen umfasste dabei mit Cellex und SilverSky auch zwei Unternehmen, die sich zum ersten Mal dem BIO.NRW-Stand anschlossen. Dabei wurden die Beratungsgespräche nicht nur von der beliebten „BIO.NRW-Kaffeekultur“ begleitet, auch der bereits in Kopenhagen auf der BIO-Europe erstmalige „Auftritt“ des Gemeinschaftsstandes in komplett neuem, hellem und großzügigem Standdesign wurde von Publikum und Ausstellern gleichermaßen sehr geschätzt.

Die BIO-Europe Spring ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen: ein Trend, der sich auch in diesem Jahr fortgesetzt hat. So verzeichnete das größte Life Science Partnering Event im Frühling 2.570 Teilnehmer, 15.428 One-to-One Meetings und 1.465 teilnehmende Unternehmen aus 55 Ländern – um nur einige beeindruckende Zahlen zu nennen.

Zum Ende des Jahres wird dann wieder die „große Schwester“, die BIO-Europe ihre Tore vom 11. bis 13. November 2019 öffnen und zahlreiche Entscheidungsträger der europäischen Life Science Industrie in Hamburg versammeln. BIO.NRW ist wieder dabei, wenn die Erfolgsgeschichte „BIO-Europe“ fortgesetzt und in diesem Jahr bereits das 25. Jubiläum gefeiert wird!