Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW

Terminhinweis: Chemie-Nobelpreisträger Hell und internationale Experten beim Ruhr-Konferenz-Themenforum „Von der Idee zum Produkt“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie lässt sich die Zahl der Ausgründungen an den Hochschulen steigern und wie können Lehrende, Studierende und Mitarbeiter besser unterstützt werden? Was benötigen akademische Spin-offs und Start-ups während ihrer Gründungsphase, damit sie erfolgreich sind?

Diese und weitere Fragen diskutieren Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Co-Moderatorin Prof. Dr. Martina Havenith-Newen, Professorin für Physikalische Chemie an der Ruhr-Universität Bochum, beim Themenforum „Von der Idee zum Produkt – Wie gelingt der Transfer aus der Forschung in Start-ups?“

Expertinnen und Experten aus dem Ruhrgebiet, den USA, Israel und dem europäischen Ausland stellen außerdem ihre Ideen vor, wie Hochschulen neue Impulse für Gründungen setzen können. Die Keynote zum Thema Forschungsneugier und Unternehmertum hält Prof. Dr. Stefan Hell, Chemie-Nobelpreisträger und Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Die Veranstaltung findet statt:
Zeit: Freitag, 6. September 2019, 13.00 Uhr
Ort: 47051 Duisburg, Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Philosophenweg 55

Um Anmeldung unter presse@mwide.nrw.de wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen gez. Moritz Mais

Pressekontakt:
moritz.mais@mwide.nrw.de, Tel.: 0211-61772-432